Europa ist großartig,
wenn wir es wollen.

Dr. Othmar Karas

Erster Vizepräsident des Europäischen Parlaments

Joint debate - Horizon Europe

Geben wir der Idee Europa eine Chance, arbeiten wir gemeinsam an unseren Zielen: Stellen wir das Verbindende in den Mittelpunkt und machen wir alle Europäerinnen und Europäer zu Beteiligten.

Aufgaben als Erster Vizepräsident

2022 wurde ich zum Ersten Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments gewählt. Es ist meine dritte Amtszeit im Präsidium des EU-Parlaments.

EP-117150C_Plenary_5_Child abuse

Den Parlamentarismus stärken.

In meiner Amtszeit möchte ich eine Charta des modernen Parlamentarismus erarbeiten, auch gemeinsam mit allen nationalen ParlamentspräsidentInnen. Diese Charta soll die tragende Rolle der BürgerInnenkammer Europas breit sichtbar machen, den Parlamentarismus gegen die Oberflächlichkeit vieler politischer Entwicklung verteidigen und Rückenwind für die nächste EU-Parlamentswahl 2024 schaffen. Ich möchte den Parlamentarismus, den Selbstwert der Abgeordneten und das freie Mandat stärken. In meine Zuständigkeit fällt deshalb auch die Beziehung zu den nationalen Parlamenten

Unsere Zukunft gestalten.

Wir müssen an unserem gemeinsamen Europa weiterbauen und dabei als BürgerInnenkammer Europas treibende Kraft sein. Deshalb freut es mich besonders, dass ich für das Präsidium an der Umsetzung der Schlussfolgerungen der Konferenz zur Zukunft Europas arbeiten kann. Wir im Europäischen Parlament müssen der Garant dafür sein, dass die Ideen der Bürgerinnen und Bürger ernst genommen werden.

Kommunikation ist alles.

Ich bin für die Kommunikations- und Informationspolitik sowie die Pressearbeit des Europäischen Parlaments verantwortlich. Ich bin davon überzeugt, dass wir den Mehrwert der EU (be)greifbarer machen, die Abläufe und Entscheidungsmechanismen noch besser erklären und die Bürgerbeteiligung intensivieren müssen. Dabei helfen vor allem die Verbindungsbüros des EU-Parlaments in den Mitgliedsstaaten, für die ich ebenfalls zuständig sein darf. Außerdem verantworte ich den Europatag am 9. Mai, an dem wir jedes Jahr der Schuman-Erklärung gedenken, die einen Grundstein für unser gemeinsames Europa gelegt hat.

Das Parlament in der Welt.

Als Erster Vizepräsident übernehme ich die Vertretung der Präsidentin des Europäischen Parlaments, Roberta Metsola, für die Länder der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA), die Weltbank und den Internationalen Währungsfonds (IWF) sowie für multilaterale Gremien (Sicherheit) einschließlich der Nordatlantikvertrags-Organisation (NATO) und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Mein Ziel ist es, die Europäische Union zum Sprecher des Kontinents in der Welt zu machen.

 

 

Faktenbasierte Politik.

In meinen Zuständigkeitsbereich fällt weiters die Bibliothek des Europäischen Parlaments und der seit 2014 bestehende wissenschaftliche Dienst (EPRS) als interner Forschungsdienst und hauseigene Denkfabrik. Er unterstützt die Mitglieder bei ihren Entscheidungen und ist damit die Basis für faktenbasierte Politik in unserem Haus.

Einander verstehen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir einander besser kennenlernen müssen. Wir neigen dazu, Standpunkte anderer nur aus unserer Perspektive zu bewerten. Dabei hat jedes Land seine eigene Geschichte, unterschiedliche Religionen und Zugänge. Wenn wir die unterschiedlichen historischen Erfahrungen aller in Europa nicht ernst nehmen, verstehen wir uns nicht und können kaum eine gemeinsame Zukunft bauen.

Ich wurde mit der Umsetzung von Artikel 17 AEUV betraut. Mit Artikel 17 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) wurde eine rechtliche Verpflichtung für einen offenen, transparenten und regelmäßigen Dialog der EU mit Kirchen, religiösen Vereinigungen und weltanschaulichen Gemeinschaften geschaffen.

  • Wirtschaft und Währung

    Als Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft & Währung (ECON) und als Vizevorsitzender des Steuerausschusses (FISC), befasse ich mich mit Themen wie der Steuergerechtigkeit bis hin zur Stärkung der Wirtschafts- & Währungsunion.
    Mehr erfahren
    19-02-26 cdp on Eu Tax Policy, Karas6
  • Innovation

    Als Mitglied des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) stelle ich die Zukunft in den Mittelpunkt - vom grünen und digitalen Wandel bis hin zum Ausbau der Energieunabhängigkeit Europas.
    Mehr erfahren
    IMG-51
  • Europa in der Welt

    Die EU ist die einzige Möglichkeit für unseren Kontinent, die Globalisierung mitzugestalten. Europa hat auch eine weltpolitische soziale Verantwortung, der wir wieder vermehrt nachkommen müssen.
    Mehr erfahren
    EP-105852A_Plenary
  • Asyl und Migration

    Zur Ursachenbekämpfung und Regelung von Migration braucht es ein umfassendes Maßnahmenpaket – echte Hilfe in den Herkunftsländern, gemeinsamer Außengrenzschutz und Solidarität unter den Mitgliedsstaaten.
    Mehr erfahren
    GLJ_9942
  • Klima und Umwelt

    Wir müssen globaler Vorreiter im Umwelt- und Klimaschutz sein. Dafür reicht keine Einzelmaßnahme aus - es gilt an vielen Baustellen an den richtigen Schrauben zu drehen.
    Mehr erfahren
    GLJ_0197
  • Demokratie

    Die Idee Europa hat nur Zukunft, wenn sie die Bürgerinnen und Bürger zu Beteiligten macht. Zudem brauchen wir Reformen – wie den Fall der Einstimmigkeit – um noch handlungsfähiger zu werden.
    Mehr erfahren
    EP-115683A_Plenary_8_COVID_Certificate