Mit Wolfgang Böhm von der Tageszeitung „Die Presse“ sprach ich u.a. über die Rolle Österreichs in Europa.

Österreich sollte sich nach außen verstärkt als Motor der Weiterentwicklung der EU positionieren. Und ich wünsche mir, dass die nächste Regierung nach innen eine aufrichtige Informations- und Kommunikationspolitik sowie Bürgerbeteiligungspolitik forciert.


Es geht mir um Effizienz, Handlungsfähigkeit und den Wert, nicht um den Preis. 
Die Kommission hat erklärt, dass allein der Mehrwert des Binnenmarkts für Österreich 35,61 Milliarden Euro pro Jahr bedeutet. Der Bruttomitgliedsbeitrag liegt im Vergleich derzeit bei 3,28 Milliarden Euro im Jahr. Materiell ist das Miteinander also ein klarer Gewinn.


Die Mitte hat eine große Mehrheit. In Österreich gibt es rund 80 Prozent Proeuropäer, die zwar manches kritisieren, die aber spüren, dass nur ein Miteinander in Europa die Probleme besser löst.


Gestern Abend war ich bei Lou Lorenz-Dittlbacher in der Zeit im Bild 2 zu Gast.


Ein Thema war die Amtszeit von Jean-Claude Juncker: Ich kenne Jean-Claude Juncker seit Jahrzehnten. Ihm ist die europäische Integration und die Idee Europa ein echtes Anliegen. Er hat selbst gesagt, dass er sich weniger um die Scherben, sondern lieber mehr um die Zukunft der EU gekümmert hätte.

Jean-Claude Juncker | Othmar Karas in der ZiB 2

Gestern Abend war ich bei Lou Lorenz-Dittlbacher in der Zeit im Bild 2 zu Gast.Ein Thema war die Amtszeit von Jean-Claude Juncker:Ich kenne Jean-Claude Juncker seit Jahrzehnten. Ihm ist die europäische Integration und die Idee Europa ein echtes Anliegen. Er hat selbst gesagt, dass er sich weniger um die Scherben, sondern lieber mehr um die Zukunft der EU gekümmert hätte. Das gesamte Interview gibt es hier zum Nachsehen: https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2/1211/ZIB-2/14029677/Karas-zu-Juncker-Abschied/14579966…

Gepostet von Othmar Karas am Mittwoch, 23. Oktober 2019

Die Einstimmigkeit in der Europäischen Union muss fallen. 
Es darf nicht ein Einzelner die Zukunft aller blockieren.

Einstimmigkeit | Othmar Karas in der ZiB 2

Gestern Abend war ich bei Lou Lorenz-Dittlbacher in der Zeit im Bild 2 zu Gast.Die Einstimmigkeit in der Europäischen Union muss fallen. Es darf nicht ein Einzelner die Zukunft aller blockieren.Das gesamte Interview gibt es hier zum Nachsehen: https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2/1211/ZIB-2/14029677/Karas-zu-Juncker-Abschied/14579966…

Gepostet von Othmar Karas am Mittwoch, 23. Oktober 2019

Ein geordneter Brexit ist für das UK und die EU, aber vor allem für die BürgerInnen und den Friedensprozess in Nordirland, wichtig. Daher trete ich für einen begrenzten Aufschub ein und für eine Umsetzung des neuen Brexit-Deals.

Brexit | Othmar Karas in der ZiB 2

Gestern Abend war ich bei Lou Lorenz-Dittlbacher in der Zeit im Bild 2 zu Gast.Thema waren natürlich auch die aktuellen Entwicklungen rund um den Brexit:Ein geordneter Brexit ist für das UK und die EU, aber vor allem für die BürgerInnen und den Friedensprozess in Nordirland, wichtig. Daher trete ich für einen begrenzten Aufschub ein und für eine Umsetzung des neuen Brexit-Deals.Das gesamte Interview gibt es hier zum Nachsehen: https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2/1211/ZIB-2/14029677/Karas-zu-Juncker-Abschied/14579966…

Gepostet von Othmar Karas am Mittwoch, 23. Oktober 2019