Impressum       Datenschutz       Sitemap      

NEWSLETTER ABONNIEREN
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

ARCHIV

2019 (1 Einträge)

2018 (2 Einträge)

2017 (3 Einträge)

2016 (8 Einträge)

2015 (13 Einträge)

2014 (65 Einträge)

2013 (66 Einträge)

2012 (44 Einträge)

2011 (22 Einträge)

2010 (21 Einträge)

2009 (63 Einträge)

2008 (27 Einträge)

2007 (29 Einträge)

2006 (25 Einträge)

2005 (25 Einträge)

2004 (50 Einträge)

2003 (46 Einträge)

2002 (21 Einträge)

2001 (1 Einträge)

BÜRGER UND DEMOKRATIE

Karas als Gastredner beim Wirtschaftsbund Korneuburg/Stockerau

Stockerau/Korneuburg, 18.11.2010
Vergangene Woche war Othmar Karas zu Gast bei der Hauptbezirkskonferenz des Wirtschaftsbundes Korneuburg/Stockerau.

Vergangene Woche war Othmar Karas zu Gast bei der Hauptbezirkskonferenz des Wirtschaftsbundes Korneuburg/Stockerau. Er gab Einblicke in die Wirtschafts- und Finanzkrise. In manchen Ländern hat sich die Wirtschaftslage zwar stabilisiert, allerdings bleibt die Wirtschaft aufgrund der hohen Verschuldung mancher Staaten und eines erschwerten Zugangs zu Krediten weiterhin anfällig. Karas betonte, dass die Krise noch nicht vorbei ist und warnt davor zu rasch wieder zum Alltagsgeschäft über zu gehen. „Die Aufräumarbeiten sind nicht abgeschlossen. Vor allem dürfen wir uns nicht damit zufrieden geben, nur einen Zustand wie vor der Krise erreichen zu wollen, denn genau dieser Zustand hat die Krise ja ausgelöst“, warnt Karas. „Mehr Wachstum muss unser entscheidendes Ziel sein: Investitionen in Forschung und Entwicklung, Innovation, Wettbewerbsfähigkeit, Wissensgesellschaft und qualifizierte Arbeitskräfte sind die Antwort auf die Krise“, so Karas.