Impressum       Datenschutz       Sitemap      

NEWSLETTER ABONNIEREN
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

ARCHIV

2019 (1 Einträge)

2018 (2 Einträge)

2017 (3 Einträge)

2016 (8 Einträge)

2015 (13 Einträge)

2014 (65 Einträge)

2013 (66 Einträge)

2012 (44 Einträge)

2011 (22 Einträge)

2010 (21 Einträge)

2009 (63 Einträge)

2008 (27 Einträge)

2007 (29 Einträge)

2006 (25 Einträge)

2005 (25 Einträge)

2004 (50 Einträge)

2003 (46 Einträge)

2002 (21 Einträge)

2001 (1 Einträge)

BÜRGER UND DEMOKRATIE

Postgraduate Studenten zu Besuch bei Othmar Karas in Brüssel

Brüsel, 18.11.2010
Am 18. November 2010 empfing EVP Vize-Präsident Othmar Karas eine Gruppe von Studenten des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa im Europäischen Parlament in Brüssel.

Nach einem Gruppenfoto mit den Postgraduate Studenten widmete sich der Abgeordnete Karas dem Donauraum, der ein Sinnbild für die gesamte Europäische Union darstellt: „Die Donau verbindet alte mit neuen Mitgliedsstaaten, verbindet verschiedene Kulturen, verbindet verschiedene Religionen, verbindet verschiedene Sprachen, eine gemeinsame Geschichte und dennoch ist die Donauraumstrategie gefährdet, weil alle Mitgliedsstaaten Fördergelder nur für ihr eigenes Land, anstatt für grenzüberschreitende Projekte fordern“, so Karas. Die Studenten diskutierten mit Othmar Karas auch über die aktuelle Budget-Krise in der EU und über die Frage der Türkei-Erweiterung.

Anschließend besichtigten die Studenten das Plenum, wo sie die Gelenheit hatten sich einen Ausschuss bei der Arbeit anzusehen.