Impressum       Datenschutz       Sitemap      

NEWSLETTER ABONNIEREN
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

ARCHIV

2019 (1 Einträge)

2018 (2 Einträge)

2017 (3 Einträge)

2016 (8 Einträge)

2015 (13 Einträge)

2014 (65 Einträge)

2013 (66 Einträge)

2012 (44 Einträge)

2011 (22 Einträge)

2010 (21 Einträge)

2009 (63 Einträge)

2008 (27 Einträge)

2007 (29 Einträge)

2006 (25 Einträge)

2005 (25 Einträge)

2004 (50 Einträge)

2003 (46 Einträge)

2002 (21 Einträge)

2001 (1 Einträge)

BÜRGER UND DEMOKRATIE

Othmar Karas empfängt drei Besuchergruppen aus St. Pölten, Innsbruck und Wien

Brüssel, 13.04.2010
30 Schüler aus zwei Klassen des Bundes- und Bundesrealgymnasiums St. Pölten eröffneten den heutigen Besuchsreigen bei EVP-Vizepräsident MEP Mag. Othmar Karas im Europäischen Parlament in Brüssel. Die Schüler im Alter von 16 Jahren widmeten den ersten Tag ihres Brüsselaufenthaltes den europäischen Institutionen und lauschten gespannt dem Vortrag des Europaabgeordneten über die Arbeitsweise der EU-Parlamentarier, die Unterschiede zum österreichischen Parlament und den ganz persönlichen Werdegang des langjährigen Europaabgeordneten Karas. Nach dem Vortrag, hatten die Schüler noch die Gelegenheit, Othmar Karas Fragen zu stellen, wovon die sehr aufmerksamen Gymnasiasten lebhaft Gebrauch machten.

Nachdem alle Fragen beantwortet waren, stieß EVP-Vizepräsident Karas zu einer Gruppe von Mitgliedern des Akademischen Forums für Außenpolitik aus Innsbruck, die zu Besuch bei MEP Eva Lichtenberger waren. Gemeinsam mit den Europaabgeordneten diskutierten die interessierten Teilnehmer die Rolle der Fraktionen im Europäischen Parlament. Othmar Karas erläuterte bei dieser Gelegenheit umfassend die Herausforderungen seiner Tätigkeit im Wirtschafts- und Währungsausschuss ECON.

Den Abschluss des Vormittags bildete ein Zusammentreffen von Othmar Karas mit ca. 60 Teilnehmern der drei postgradualen Lehrgänge der Diplomatischen Akademie Wien. Im Mittelpunkt des Vortrages von MEP Karas, dem EVP-Sprecher zur Finanz- und Wirtschaftskrise, stand diesmal die Rolle der EU und im Speziellen jene des Europäischen Parlaments bei der Bewältigung der Wirtschaftskrise.