Impressum       Sitemap      

NEWSLETTER ABONNIEREN

ARCHIV

2017 (2 Einträge)

2016 (11 Einträge)

2015 (9 Einträge)

2014 (18 Einträge)

2013 (9 Einträge)

2012 (1 Einträge)

2011 (1 Einträge)

2009 (6 Einträge)

2008 (1 Einträge)

2007 (1 Einträge)

2005 (3 Einträge)

2004 (4 Einträge)

2003 (3 Einträge)

2002 (1 Einträge)

Anzeigen Download

BINNENMARKT UND KMU

Aktualisierung: Fragen und Antworten zur Überarbeitung und Abstimmung über die Waffenrichtlinie

Straßburg, 14.03.2017

 

Weiterhin erreichen uns im Europäischen Parlament viele E-Mails zur Überarbeitung der Waffenrichtlinie, was auch mit der Abstimmung im Plenum heute am 14. März in Zusammenhang steht.

 

Sie finden eine aktualisierte Zusammenstellung gestellter Fragen und Antworten unter folgendem Link:http://bit.ly/2niRRLm.

 

Seit der Vorstellung des Kommissionsvorschlags ist nun mehr als ein Jahr vergangen. Der Kommissionsvorschlag zur Überarbeitung der Waffenrichtlinie und die weitere Bearbeitung im Europäischen Parlament ist sehr ernsthaft diskutiert worden. Der Kompromissvorschlag, der in den Trilogverhandlungen erzielt worden konnte, ist zufriedenstellend. Wir verbessern die Zusammenarbeit zwischen nationalstaatlichen Behörden, die Markierung und Nachverfolgbarkeit von Feuerwaffen und gehen die Problematik von umgebauten Schreckschusspistolen und reaktivierten Feuerwaffen an. Gleichzeitig wurde eine gute Balance geschaffen mit der Beachtung der Forderungen und Wünsche von rechtmäßigen Waffenbesitzern. Unter folgendem Link finden Sie auch meine Stellungnahme heute im Plenum des Europäischen Parlaments: https://www.youtube.com/watch?v=Wrrxgp_z-oo