Impressum       Datenschutz       Sitemap      

NEWSLETTER ABONNIEREN
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Anzeigen Download

OK ON TOUR

Hilfswerk Österreich und WIFO präsentieren neue Pflege-Studie

Wien, 20.12.2018

Gemeinsam mit dem Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO) haben Bundesgeschäftsführerin Elisabeth Anselm und Othmar Karas, Präsident des Hilfswerk Österreich, eine neue Studie zum aktuellen Stand im Pflegebereich präsentiert. 

In Österreich werden derzeit 84 Prozent aller Pflegegeldbezieher zu Hause gepflegt. 45 Prozent davon ausschließlich von Angehörigen, 32 Prozent werden von mobilen Pflegediensten unterstützt. Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen wird in den nächsten Jahren stark steigen und das österreichische Pflegesystem vor große Herausforderungen stellen. Die Studie des WIFO zeigt, dass nur die Forcierung mobiler Dienste den Kostenanstieg dämpfen und den Personalbedarf im Rahmen halten kann. "Deshalb brauchen wir den entschiedenen Ausbau der mobilen Pflegedienste. Sie ermöglichen genau das, was die Menschen wollen: Nämlich möglichst lange zu Hause betreut zu werden.", betont Othmar Karas. 

 

Link zur Studie: https://www.wifo.ac.at/publikationen/studien?detail-view=yes&publikation_id=61563