Impressum       Datenschutz       Sitemap      

NEWSLETTER ABONNIEREN
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

ARCHIV

2019 (34 Einträge)

2018 (56 Einträge)

2017 (67 Einträge)

2016 (68 Einträge)

2015 (91 Einträge)

2014 (107 Einträge)

2013 (94 Einträge)

2012 (83 Einträge)

2011 (94 Einträge)

2010 (82 Einträge)

2009 (120 Einträge)

2008 (94 Einträge)

2007 (92 Einträge)

2006 (68 Einträge)

2005 (69 Einträge)

2004 (64 Einträge)

2003 (99 Einträge)

2002 (57 Einträge)

PRESSE

Platz 6 von 751: Karas unter den einflussreichsten Abgeordneten Europas

Neues Abgeordneten-Ranking mit transparenten Kriterien / Karas einflussreichster Österreicher

24.04.2019

Brüssel, 24. April 2019 (ÖVP-PD) Der österreichische Europamandatar Othmar Karas ist einer der einflussreichsten Abgeordneten Europas. Zu diesem Schluss kommt die unabhängige, überparteiliche NGO "VoteWatch Europe", die die Arbeit aller Europaabgeordneten in den vergangenen Jahren ausgewertet hat. In der Rangliste aller 751 Abgeordneten kommt Karas auf Platz sechs.


In die Bewertung der Abgeordneten flossen die Anzahl der durchgesetzten Gesetzesänderungen, gewonnene Abstimmungen, verfasste Parlamentsberichte, persönliches Netzwerk, Vorsitz in Parlamentsgremien, Anwesenheit bei Abstimmungen und andere Kriterien ein. Unter den Top-10-Abgeordneten sind fünf VP-Politiker, vier Sozialdemokraten und ein Liberaler.


Auf Platz 79 liegt die FPÖ-Abgeordnete Barbara Kappel, die von ihrer eigenen Partei zur Europawahl nicht wieder aufgestellt wurde. Andere Österreicher kommen auf der Liste der Einflussreichsten nicht vor.


"Ich freue mich über diesen Ansporn für meine Arbeit. In Brüssel setzt sich nur durch, wer parteiübergreifende Kompromisse schmieden kann, Sacharbeit macht, Andersdenkenden zuhört und mehr als nur Überschriften produziert. Das will ich auch nach der Europawahl fortsetzen", so Karas am Morgen in Wien.


"VoteWatch" erklärt das gute Abschneiden Karas' unter anderem mit seinem großen Einfluss auf die Wirtschaftspolitik der EU. Karas, der auch die Russland-Delegation des EU-Parlament leitet, war unter anderem für die neue europäische Bankenregulierung, für die Beschränkung der Banker-Boni, die neue EU-Finanzmarktaufsicht und die Einführung mehrerer milliardenstarker Investitionsprogramme verantwortlich. Beim letzten Ranking, das 2017 veröffentlicht wurde, lag Karas noch auf Platz 11 von 751.


Mehr Informationen: Bericht der NGO "Vote Watch" mit Erläuterung der Bewertungskriterien: https://www.votewatch.eu/blog/top-100-most-influential-eu-parliamentarians/

zurück zur Übersicht

Rückfragen:

Die neue Volkspartei

Abteilung Presse, Kommunikation

Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at