Impressum       Datenschutz       Sitemap      

NEWSLETTER ABONNIEREN
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

ARCHIV

2019 (18 Einträge)

2018 (56 Einträge)

2017 (67 Einträge)

2016 (68 Einträge)

2015 (91 Einträge)

2014 (107 Einträge)

2013 (94 Einträge)

2012 (83 Einträge)

2011 (94 Einträge)

2010 (82 Einträge)

2009 (120 Einträge)

2008 (94 Einträge)

2007 (92 Einträge)

2006 (68 Einträge)

2005 (69 Einträge)

2004 (64 Einträge)

2003 (99 Einträge)

2002 (57 Einträge)

PRESSE

Karas: "Partnerschaft mit Afrika auf Augenhöhe"

Afrikapolitik ist mehr als Entwicklungszusammenarbeit. Brauchen EU-Afrikakommissar. Fokus auf Bildung, Sozialpolitik, Infrastruktur.

17.12.2018

Brüssel, 17. Dezember 2018 (ÖVP-PD) Vor dem EU-Afrika-Forum in Wien, das heute Abend beginnt, sagt der Europaabgeordnete Othmar Karas: "Europäische Afrikapolitik ist weit mehr als nur Entwicklungszusammenarbeit. Es handelt sich um eine Querschnittsmaterie, bei der Bildungs- und Sozialpolitik im Vordergrund stehen müssen. Dann brauchen wir nachhaltige Investitionen, die nicht auf den schnellen Gewinn sondern auf einen bleibenden Aufschwung zum Wohle beider Seiten ausgerichtet sind. Es geht um Bildung, Gesundheit, Klimaschutz, Infrastruktur, Wirtschaft und Digitalisierung. Damit wir das aus einem Guss bewerkstelligen können, brauchen wir in der nächsten Europäischen Kommission einen eigenen Afrikakommissar."

"Bisher hatte man in der öffentlichen Debatte oft den Eindruck, dass sich die EU-Politik gegenüber Afrika vor allem auf den Bereich Migration und Außengrenzschutz konzentriert. Doch damit alleine kann man die gemeinsamen Herausforderungen ebenso wenig bewältigen wie alleine mit klassischer Entwicklungszusammenarbeit", sagt Karas. "Wir müssen weg von einer Geber-Nehmer-Mentalität hin zu einer wahren Partnerschaft auf Augenhöhe, die auf den gemeinsamen Werten der Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ruht."

zurück zur Übersicht

Daniel Köster
Pressereferent für Wirtschaft und Umwelt, Wirtschaft und Währung & österreichische Medien sowie Kommunikation
@KosterEU
E-mail: daniel.koster@europarl.europa.eu